Einige unserer Kätzchen befinden sich in Pflegestellen. Dies sind private Familien, die unweit vom Tierheim am See wohnen und sich um bestimmte Kätzchen intensiv kümmern. Dies sind Tiere, die meist eine besondere Pflege benötigen, da sie z.B. noch mit der Flasche aufgezogen werden oder noch nicht geimpft sind. Kennenlerntermine können direkt in der Pflegefamilie vereinbart werden. Alle anderen Katzen, bei denen keine Telefonnummer angegeben ist, befinden sich direkt im Tierheim.

Bevor wir eine Katze ins neue Heim geben, machen wir einen Vorbesuch, um uns das neue Zuhause anzuschauen und die neuen Besitzer etwas kennenzulernen. Alle Katzen sind bei Abgabe geimpft, entwurmt und gechipt.

Eine Grundvoraussetzung für eine Vermittlung ist es, dass die Katze im neuen Heim Zugang zum Haus hat. Das heißt, wir geben keine Hofkatzen als Mäusefänger ab, denn jede Katze wünscht sich einen Familienanschluss.

Und wer noch mit dem Gedanken spielt, ein Pärchen aufzunehmen, ist genau auf dem richtigen Weg. Besonders Kitten geben wir am liebsten nur zu zweit ab. Gern beraten wir Sie dazu.

Lina

‼️ Verschließt nicht die Augen ‼️

Wir wollen es nicht sehen, denn Blut ist ja eklig, aber es ist Alltag, dass Menschen Tiere aussetzen, dass Behörden nicht handeln, dass Menschen Tiere verletzen und dass Menschen einfach vorbei gehen.

So erging es der kleinen Lina. Nicht irgendwo im Ausland, sondern in Deutschland.

Schon Wochen vor dem schrecklich Unfall meldeten Rentner die Katze, die seit Tagen um ihren Wohnblock irrte, dem zuständigen Ordnungsamt.
Die Mitarbeiter fuhren zum Fundort, fanden auch die Katze und ebenfalls eine in den Büschen liegende Wurstpackung.
Mit der Begründung, dass Anwohner die Katze füttern würden und somit das Eigentum an dem herrenlosen Tier erworben hätten, ließen sie Lina zurück.

Allein im Jahr 2017 haben wir von 115 Fundkatzen 108 auf eigene Kosten versorgt, weil sich entsprechende Ämter nicht zuständig fühlten. (Man mag sich gar nicht ausmalen, was wäre, wenn sich 108 unkastrierte Katzen wild weiter vermehren.)

Einige Wochen später wurde Lina schwer verletzt von Anwohnern gefunden.
Nun musste die Behörde endlich handeln. Wir durften Lina zum Tierarzt bringen.
Die junge Katze wurde angefahren und einfach liegen gelassen. Mit letzter Kraft schleppte sie sich in eine Hütte.
Nach ersten Untersuchungen waren die Verletzungen unter der Haut deutlich größer als zunächst angenommen. Der Tierarzt entschied, dass man Lina auf Grund der Aufwändigkeit der Wundpflege einschläfern könnte.

Aber das kam gar nicht in Frage!
Lina wurde operiert und in einer Pflegestelle liebevoll gepflegt und aufgepäppelt.
Nur leider waren die Nerven zu ihrem Schwanz angerissen und er musste amputiert werden.

Heute ist Lina wieder fit und lebensfroh. Die liebe Schmusekatze dankt ihre Rettung in jeder Minute.
Lina ist eine anhängliche Katze, die mit jedem Menschen und Tier gut zurecht kommt.
Bisher springt sie noch nicht auf Schränke, aber ansonsten kann Lina ein ganz normales Leben führen.

Mary

Mary ist eine ca. 5 Jahre alte Fundkatze, die in einem schrecklichen Zustand zu uns kam.

Wir hoffen, dass bald schönere Bilder folgen können und sich Perserliebhaber finden, die mit Marys Allergie umgehen können und sie regelmäßig behandeln lassen.

Robi-Paule

Kater Robi-Paule hat nicht nur einen lustigen Doppelnamen bei uns bekommen, sondern auch sein Charakter ist richtig klasse.

Der ca. ein 3/4 bis 1 Jahr alte Kater wurde draußen gefunden. Es ist mal wieder das typische Alter in dem Katzen ausgesetzt werden. Sie sind dann nicht mehr süß, werden aktiv, machen Sachen kaputt, eine kostspielige Kastration steht an und dann fangen Sie auch noch an zu stinken...

Robi-Paule ist ein aktiver Kater, der unbedingt in ein Zuhause mit Freigang vermittelt werden sollte.

Ansonsten ist er ein wahrer Traum von Katze. Sehr aufgeschlossen und verschmust, mega neugierig und er liebt andere Katzen. Auch Kinder dürfen ihn mal durch die Gegend tragen. Robi-Paule ist total aufgeschlossen und würde auch in einem lebhaften Haushalt nicht die Nerven verlieren.

Luzi

Luzi ist eine ca. 5 Jahre alte Fundkatze. 

Bei ihr wurde recht schnell eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt. Sie bekommt einmal täglich eine Tablette und hat keinerlei Einschränkungen.

Vermutlich wird sie ein Leben lang ihre Medikamente benötigen.

Eine chronische Erkrankung senkt die Vermittlungschancen eines Tieres bei der Vielzahl heimatloser Tiere unheimlich.

Trotzdem wollen wir es nicht aufgeben, dass auch unsere Luzi einmal ein Zuhause finden wird.

Luzi ist grundlegend eine ruhige und ausgeglichene Katze, die sich gut mit Artgenossen versteht. In der Wohnungshaltung scheint sie sich recht wohl zu fühlen.

Luzi ist verschmust, möchte aber auch ihre Ruhe haben und schläft viel, wie eine typische Katze.

Neue Dinge und Veränderungen in der Wohnung werden gern erforscht.

Wenn Luzi Hunger hat, teilt sie das lautstark mit. Wenn der Magen gefüllt ist, wird weiter geschlafen. :)

Für Luzi wünschen wir uns ein ruhiges Wohnumfeld als Einzelkatze oder mit einer lieben, ruhigen Zweitkatze.

Colle

Colle kam als Fundkatze zu uns ins Tierheim. Sie war in einem schrecklichen Pflegezustand - nahezu verwahrlost.

Ihr Fell war verklebt, sie war ausgetrocknet und abgemagert. Das arme Tier konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und fiel immer wieder um. Die Blutwerte waren im Keller.

Seit ihrem Auffinden hat sie über 1,2 Kg zugenommen. Sie wird auf ca. 6 Jahre geschätzt und könnte eine britisch Langhaarkatze sein.

Colle ist eine ruhige Katze, die viel schläft und sich in der Wohnungshaltung wohl fühlt.

Mit anderen Katzen kommt sie gut zurecht. Zum Menschen sucht sie den Kontakt und schmust gern, kann aber auch zeigen, wenn sie genug hat.

Colle kann als Einzelkatze oder zu anderen Katzen vermittelt werden.

Baldriankissen liebt sie sehr.

Trikolorka

weiblich, kastriert
1 Jahr
sehr schüchtern, ruhig
Wohnung oder Freigang
auch für Anfänger geeignet
Kinder ruhige oder ältere
Katzen ja

Hunde ruhige

 

Trikolorka ist eine 1 Jahr alte Hauskatze. Als sie auf der Straße gefunden wurde, war sie von anderen Katzen zerkratzt und völlig entkräftet. Als obdachlose Katze hatte sie keine Chance gehabt. Die schüchterne Tricolorka war nicht in der Lage, sich von Müll zu ernähren und sich draußen durchzuschlagen. Ihrem Verhalten nach, gehen wir stark davon aus, dass sie in einem Haushalt lebte und dann ausgesetzt wurde. Tricolorka ist eine ruhige und sanfte Katze, doch ihre Vergangenheit hat Spuren hinterlassen. Noch immer ist sie sehr schüchtern und zurückhaltend. Sie ist keine Katze für Menschen, die unbedingt eine Schmusekatze suchen. Natürlich kann es sein, dass irgendwann der Knoten platzt und Trikolorka von allein auf Menschen zu geht, doch das wird Geduld brauchen.

Dafür kommt sie mit anderen Katzen umso besser zurecht. Sie lebt in der Gruppe und verhält sich sehr sozial. Daher sollte sie zu zweit oder zu einer bereits vorhandenen sozialen Katze vermittelt werden. Sie fühlt sich in der Wohnungshaltung wohl, Freigang ist aber gern gesehen. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert.

Günther 1

Günther ist ein ca. 5 Jahre altes Fundkaterchen. Leider vermisst ihn niemand. Günther irrte schon eine ganze Weile draußen umher, als Anwohner ihn ins Tierheim brachten.

Der stattliche Kater versteht sich mit den anderen Katzen im Tierheim gut. Wir wünschen uns für ihn ein Zuhause mit Freigang. Er befindet sich in einer Pflegestelle in Frankfurt/Oder.

Willi

Willi ist ein kastrierter Kater, der gern ein Zuhause mit Freigang benötigt. Er zeigt sich trotz der schwierigen Tierheimsituation als liebenswerter Kater. Jedoch möchte er ganz schnell die Frühlingssonne im eigenen Heim genießen und bettelt darum, hinausgelassen zu werden. Willi ist kastriert und geimpft.

Kunibert

Unser Kuni ist ein ca. 2 Jahre altes Fundkaterchen aus Frankfurt Oder. Obwohl er kastriert ist, scheint ihn niemand zu vermissen. 😔

Vielleicht wartet irgendwo da draußen seine Familie und vermisst ihn. Manchmal verlaufen sich Katzen über Kilometer oder fahren unbemerkt in fremden Autos mit. Da Kuni sehr zahm ist, wäre das nicht abwägig. (Durch den Microchip konnten wir in letzter Zeit bei mehreren Katzen die Besitzer ausfindig machen, die Kilometer vom Fundort der Katze weg wohnten.)

Kunibert - so haben wir den ca. 2 Jahre alten Kater genannt, leidet im Tierheim. Ihm fehlt die Nähe zum Menschen und die Langeweile tut ihm nicht gut. Kuni ist sehr neugierig und anhänglich und möchte einem am liebsten den ganzen Tag nachlaufen. Zwar ist er sehr verschmust, zeigt aber auch mit einem deutlichen Fauchen, wenn es ihm zu viel wird. Vermutlich ist er durch die momentane Situation etwas angespannt. Für den bildschönen Kater wünschen wir uns ein Zuhause ohne kleine Kinder und mit Freigang. Ob er sich mit anderen Katzen versteht, ist schwer zu sagen. Hier möchte er ohne Partner sein.

Charlie

Charlie ist ein bildhübscher grau-weißer Kater. Er ist jedoch bereits 16 Jahre alt. Doch sieht man ihm sein Alter nicht an. Hat er trotz seines Alters nicht noch ein schönes Zuhause verdient? Unter den aktuellen Bedingungen leidet er. Charlie möchte gern Freigang. Ob er sich mit anderen Katzen versteht, kann noch nicht gesagt werden. Momentan gehen wir davon aus, dass er sich allein wohl fühlt.

Tel: 0173 90 36 140

Tierheim am See

Vogelsänger Chaussee 2

(neben Steinhandel Nogi)

15890 Eisenhüttenstadt

 

 

Tel: 0173 903 6140


Banner-Bild: fotolia © Nelos