Einige unserer Kätzchen befinden sich in Pflegestellen. Dies sind private Familien, die unweit vom Tierheim am See wohnen und sich um bestimmte Kätzchen intensiv kümmern. Dies sind Tiere, die meist eine besondere Pflege benötigen, da sie z.B. noch mit der Flasche aufgezogen werden oder noch nicht geimpft sind. Kennenlerntermine können direkt in der Pflegefamilie vereinbart werden. Alle anderen Katzen, bei denen keine Telefonnummer angegeben ist, befinden sich direkt im Tierheim.

Bevor wir eine Katze ins neue Heim geben, machen wir einen Vorbesuch, um uns das neue Zuhause anzuschauen und die neuen Besitzer etwas kennenzulernen. Alle Katzen sind bei Abgabe geimpft, entwurmt und gechipt.

Eine Grundvoraussetzung für eine Vermittlung ist es, dass die Katze im neuen Heim Zugang zum Haus hat. Das heißt, wir geben keine Hofkatzen als Mäusefänger ab, denn jede Katze wünscht sich einen Familienanschluss.

Und wer noch mit dem Gedanken spielt, ein Pärchen aufzunehmen, ist genau auf dem richtigen Weg. Besonders Kitten geben wir am liebsten nur zu zweit ab. Gern beraten wir Sie dazu.

Sabrina

Sabrina kam als Fundkatze zu uns ins Tierheim. Leider vermisste sie niemand. Die zugängliche Katze leidet sehr. Sie versteht die Welt nicht mehr. Warum ist sie nur hier eingesperrt? Sie möchte doch einfach nur beim Menschen sein.

Sabrina mauzt den ganzen Tag. Sie ist so schrecklich einsam.

Wir suchen dringend eine Familie für sie.

Die etwa 1 Jahr junge Katze ist neugierig, aufgeschlossen und sehr menschenbezogen.

Mit Hunden und anderen Katzen scheint sie keine Probleme zu haben.

Kätzchen ohne Namen, 4-5 Monate, weiblich

Cleo

Cleo ist ein 5 Monate altes Katzenmädchen. Durch ihr kurzes glattes Fell sieht sie aus wie ein kleiner Leopard. Cleo versteht sich super mit anderen Katzen.

Lillemor

Lillemor ist ein 5 Monate junges Katzenmädchen. Sie ist sehr zahm und aufgeschlossen. Mit ihrer blauen Fellfärbung und der roten Stirn ist sie eine ganz besondere Katze. Sie versteht sich super mit anderen Katzen.

Gisela

Lieber Weihnachtsmann,

mein Name ist Gisela und ich bin 5 Monate alt.
Als man mich fand, ging es mir gar nicht gut. Ich war sehr krank und darum haben mich meine Besitzer auf die Straße gesetzt.

Dann kam ich ins Tierheim und bald nahm mich eine liebevolle Pflegefamilie auf.
Die Katzenschnupfenviren hatten meine Augen und Lunge sehr angegriffen. Anfänglich wusste man nicht, ob man mein Augenlicht retten kann.
3 Monate lang wurde ich liebevoll gepflegt. Heute bin ich wieder kerngesund.

Ohne meine liebe Pflegefamilie wäre das nicht möglich gewesen. Danke.

Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir zu Weihnachten, dass sich noch mehr Familien rund um Eisenhüttenstadt finden, die kleine Kätzchen aufnehmen und bis zu ihrer Vermittlung pflegen. Denn leider hat das Tierheim viel zu wenige Pflegestellen.
Sage doch den Leuten, dass das gar nicht so schwer ist und die Leute vom Tierheim ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Und lieber Weihnachtsmann, einen Wunsch habe ich noch.
Jetzt, wo ich wieder komplett gesund bin, wünsche ich mir ein Zuhause, am liebsten zusammen mit meinem besten Freund, den Meiner.

Tilda - Ps Ehst

Die beiden Katzengeschwister wurden zusammen ausgesetzt und kamen sehr krank zu uns. Inzwischen sind sie auf dem Wege der Besserung.

Sam & Paul - Ps Vogelsang

Sam und Samantha sind zwei 10 Wochen alte Fundkätzchen. Anfänglich hatten die beiden große Angst vor Menschen. Die beiden hängen sehr aneinander und machen alles zusammen: Spielen, Schlafen. Schmusen, Toben, Essen und Dummheiten.

Darum suchen sie ein gemeinsames Zuhause.

Das kann eine Wohnungshaltung sein oder mit Freigang. Gern auch mit einer anderen Katzen.

Bisher haben sich die zwei schon gut an Menschen gewöhnt. Richtig zahm sind sie jedoch noch nicht. Darum haben wir Vermittlungsstufe "schwierig".

Im Doppelpack, scheu und auch noch schwarz.

Wer hat ein Herz für die beiden Mäuse und schenkt ihnen ein Zuhause?

Sicher wird einmal der Tag kommen, an dem sie es ihren neuen Menschen sehr danken und laut schnurrend um die Beine schmusen.

Mary Lou - Ps FFO

Mary Lou kam als Fundkatze in einem sehr schlechten Zustand zu uns ins Tierheim. Inzwischen ist sie gesund, aber noch etwas schüchtern. Mit anderen Katzen versteht sich die 6 Monate alte Katze gut.

Zur Zeit wohnt Mary Lou in einer Pflegestelle, um sich besser an den Menschen zu gewöhnen. Es wird auch noch eine Weile dauern, bis sie ihre Scheu gänzlich ablegt.

Vermutlich wurde sie draußen geboren und hatte bisher keinen Kontakt zum Menschen. Mary muss erst lernen, dass wir ihr nichts Böses wollen und das braucht etwas Zeit.

Immerhin wird sie schon mutig, wenn sie ihr Futter klappern hört.

Wir hoffen sehr, dass sich eine liebe Familie findet, die Mary Lou eine Chance gibt.

Ideal wäre eine Zweitkatze, bei der sie Schutz suchen und sich vieles lernen kann.

Anika - Ps FFO

Die etwa 7 Jahre alte Anika kam als Fundkatze in einem schrecklichen Zustand zu uns.

Inzwischen ist sie auf dem Wege der Besserung. Der Schnupfen ist bekämpft, nun werden noch ihre Blutwerte untersucht, bevor sie vermittelt werden kann.

Entweder wurde Anika ausgesetzt, weil sie krank war oder sie ist draußen in ihren anfänglich schlechten Gesundheitszustand geraten.

In einer Pflegestelle wird die liebe Anika nun aufgepäppelt.

Sie ist eine ruhige Katze, die sicher einmal beim Menschen gelebt haben muss.

Mit anderen Katzen kommt sie gut aus, ist ihnen gegenüber aber nicht aufdringlich.

Anika kann in die Wohnungshaltung oder mit Freigang vermittelt werden, als Einzelkatze oder zu einer anderen lieben Katze.

Trixi - Ps Ziltendorf

Trixi ist eine 10 Jahre alte Hauskatze, das Leben im Haus mit Freigang kennt. Im neuen Zuhause sollte sie auch wieder die Möglichkeit auf Freigang haben.

Sie versteht sich mit anderen Katzen gut, kann aber auch als Einzelkatze leben.

Trixi ist eine unkomplizierte Katze, die eigentlich kaum zu merken ist. Gern macht sie kleine Spaziergänge ums Haus, schläft auf der Couch oder möchte einfach nur dabei sein und ihre Besitzer beobachten.

Sie schmust auch gern, mag es aber weniger durch die Gegend getragen zu werden.

Trixi ist kastriert.

Kala

Kala ist ein ca. 5 Monate altes Gartenkätzchen.
Vermutlich wurde sie in der Gartensparte geboren, in der sie gefunden wurde.
Leider schaffen sich so oft Menschen Katzen an und lassen sie im Winter, wenn in ihre Wohnungen ziehen, in den Gärten zurück. Die unkastrierten Katzen vermehren sich dann unkontrolliert weiter.
Kala wurde von lieben Menschen gefunden und ins Tierheim gebracht.
Hier verhält sie sich zurückhaltend.
Erfahrungsgemäß werden aber auch mal die scheusten Katzen zahm. Es braucht nur Geduld und Futter. ;)
Doch im Tierheim ist es alles andere als ruhig und das tut Kala nicht wirklich gut.
Da sie gegenüber anderen Katzen unheimlich sozial ist, sollte sie unbedingt zu einer anderen Katze und mit Freigang oder in eine große Wohnung vermittelt werden.

Boris

Boris ist ein ca. 5 Monate altes Gartenkätzchen.
Vermutlich wurde er in der Gartensparte geboren, in der er zusammen mit seinen Schwestern gefunden wurde.
Leider schaffen sich so oft Menschen Katzen an und lassen sie im Winter, wenn in ihre Wohnungen ziehen, in den Gärten zurück. Die unkastrierten Katzen vermehren sich dann unkontrolliert weiter.
Boris wurde von lieben Menschen gefunden und ins Tierheim gebracht.
Hier verhält er sich zurückhaltend.
Erfahrungsgemäß werden aber auch mal die scheusten Katzen zahm. Es braucht nur Geduld und Futter. ;)
Doch im Tierheim ist es alles andere als ruhig und das tut Boris nicht wirklich gut.
Da er gegenüber anderen Katzen unheimlich sozial ist, sollte er unbedingt zu einer anderen Katze und mit Freigang oder in eine große Wohnung vermittelt werden. Gern kann er zusammen mit einer seiner Schwestern oder seinem Tierheimkumpel Ernesto ausziehen.

Pünktchen

Pünktchen ist ein 8 Monate altes Fundkätzchen. Trotz ihrer extravaganten Optik gab es bisher noch keine Interessenten für sie.

Bei uns im Tierheim lebt sie zusammen mit anderen Katzen. Anfänglich schien sie sie nicht wirklich zu mögen. Inzwischen kommt mit ihnen zurecht, sucht aber nicht den direkten Kontakt. Sie wäre also kein idealer Partner für eine Erstkatze, die einen Kuschelpartner sucht. Sie möchte eher in Ruhe gelassen werden, duldet aber andere Katzen in ihrer Nähe.

Pünktchen sucht lieber die Nähe zum Menschen, für diese ist sie eine toller Kuschelpartnerin. Gern geht sie auf Menschen drauf zu und fordert zum Schmusen auf. Sie ist eine neugierige und aufgeweckte Katze.

Schön wäre ein Zuhause mit Freigang, ist aber kein Muss.

Meiner - Pflegestelle FFO

Meiner ist ein 6 Monate altes Katerchen, das sich mit Artgenossen bestens versteht, gegenüber Menschen aber noch immer etwas schüchtern ist.

Wir wünschen uns für ihn eine geduldige Familie mit einer anderen Katze.

Meiner ist (noch) kein Schmusekater - Was nicht ist, kann aber noch werden... Dafür ist er aber ein prima Freund für jede andere Katze, die einen Freund fürs Leben sucht.

Miko & Lennia

Miko und Lennia sind zwei 7 Monate alte Katzengeschwister. Sie sind der Nachwuchs einer halbwilden, unkastrierten Katzen.

Durch eine Kastrationsaktion wurde die Mutter kastriert und Miko und Lennia zur Vermittlung zu uns gebracht.

Die beiden sind nämlich gar nicht so wild.

Sie gehen zwar noch nicht von allein auf den Menschen zu, laufen aber auch nicht weg und lassen sich hoch heben.

Mit den vorhandenen Katzen, egal ob Katze oder Kater verstehen sie sich bestens. Beide sind keine dominanten Tiere und begegnet Artgenossen stets freundlich.

Für Miko und Lennia wünschen wir uns eine geduldige Familie, die nicht erwartet, dass die beiden ihren neuen Menschen gleich um den Hals fallen.

Die Geschwister brauchen nur Geduld und werden sicher schnell von ganz allein zahm und ihre Streicheleinheiten einfordern.

Beide sind stubenrein und gehen aufs Katzenklo.

Gern möchten wir die beiden zusammen vermitteln, da sie sehr aneinander hängen und miteinander kuscheln.

Ideal wäre für die zwei ein Zuhause mit der Möglichkeit auf Freigang oder eine große Wohnung mit Balkon. Beide sind kastriert.

Dafne - PS FFO

Dafne ist eine ca. 6 Jahre alte Fundkatze.
Sie kam trächtig zu uns und zog liebevoll ihre Jungen bei uns auf.
Leider ist es nun wie so oft. Die süßen Kitten sind vermittelt und Mama Dafne bleibt allein ohne Interessenten zurück.
Wir suchen immer noch ein Zuhause für die liebe Katzenmama.
Als Wohnungskatze oder mit Freigang und eher als Einzelprinzessin. Momentan geht sie anderen Katzen eher aus dem Weg, das kann sich nach der Kastration, die jetzt geplant ist aber auch ändern.

Coco - Pflegestelle Beeskow

Halb verhungert fand sich dieses kleine Kätzchen bei lieben Menschen an. Diese gaben ihr den Namen Coco, versorgten sie und sie hätte auch bleiben können, wenn da nicht die Hunde der Familie wären, die sie "zum Fressen" gern hatten. Leider konnte Coco nicht bleiben und musste in eine unserer Pflegestellen umgesiedelt werden.

Coco ist anfänglich etwas schüchtern, aber sehr verschmust und sehnt sich nach einer ruhigen, liebevollen Familie. Mit anderen Katzen kommt sie gut zurecht. Freigang braucht sie unbedingt.

Coco ist ca. 2 Jahre alt, kastriert, weiblich und geimpft.

Tio&Mio

Lio und Mio sind zwei 5 Monate alte Brüderchen. Leider warten sie schon seitdem sie ganz klein sind, im Tierheim auf ein Zuhause.
Für die beiden Jungs wäre ein Zuhause zu zweit ideal. Jedoch vermitteln sich Pärchen besonders schwer. Dass sie noch scheu sind und auch noch schwarz, kommt ihnen auch nicht zu Gute.
Wir hoffen so sehr, dass die beiden nicht ihre gesamte Kindheit im Tierheim verbringen müssen. Wir würden sie auch getrennt zu einer anderen Katze vermitteln.
Lio und Mio wurden mutterlos in einer Gartensparte gefunden. Da sie den Menschen als ganz kleine Kätzchen nicht kennen gelernt haben, sind sie noch immer recht scheu.
Mit andere Katzen kommen sie dafür umso besser zurecht.

 

Mukki - Pflegestelle FFO

Mukki kam als Fundkätzchen zu uns ins Tierheim. Zu dem Zweitpunkt war sie schrecklich an Katzenschnupfen erkrankt und schwebte in Lebensgefahr.

Inzwischen ist sie über dem Berg und ordentlich gewachsen.

Auf einem Auge hat sie noch einen grauen Schleier, ein Rückbleibsel vom Katzenschnupfen. Diese Narbe auf der Hornhaut wird bleiben. Mukki stört das aber nicht. Nun müssen wir nur noch liebe Menschen finden, die es auch nicht stört, wenn ihr Kätzchen nicht ganz perfekt ist.

Mukki ist eine verschmuste und zugängliche Katze. Auch andere Katzen mag sie sehr gern. Inzwischen ist sie 5 Monate alt, geimpft, gechipt und entwurmt und sucht ein Zuhause mit einer anderen sozialen Katze.

Jungkaterchen

3 Katerchen warten seit Monaten auf ein liebevolles Heim. Die 3 haben es nicht leicht ein Zuhause zu finden, denn sie sind noch recht schüchtern.

Wir wünschen uns Menschen, die auch diesen Mäusen eine Chance geben und vielleicht schon eine zahme Katze mit Vorbildfunktion haben.

Sicher werden sie auch zahm, aber das braucht Zeit. Als Zweitkatze sind sie ideal, denn in der Gruppe verhalten sich die 7 Monate alten Jungkatzen sehr sozial.

Flo

Flo ist ein 7 Monate alter, schüchterner Kater.

Friedrich

Nur ganz knapp hat Friedrich heute seine Wurmkur überlebt.

Da er es geschafft hat, suchen wir für den 7 Monate alten, schüchternen Kater ein Zuhause mit einer anderen Katze.

Da Friedrich sehr zurückhaltend ist und noch nicht auf Menschen drauf zu geht, wartet er leider schon sehr lange auf ein Zuhause.
Gegenüber Artgenossen verhält er sich unheimlich sozial und kann mit schüchternen Katzen, sowie selbstbewussten Artgenossen gut umgehen.

Neben Friedrich warten in unserem Tierheim noch seine 11 Schwestern, Brüder, Cousinen und Cousins auf ein Zuhause.

Schüchterne Katzen zu vermitteln ist sehr schwer. Denn viele Leute suchen eine Schmusekatze.
Bei unseren scheuen Kätzchen wird das noch eine Weile dauern.
Doch wenn jemand noch ein Plätzchen frei hat, wäre einer dieser Kandidaten doch die perfekte Zweitkatze.
Zahm werden sie alle, doch das dauert seine Zeit. 

Monsterella

Monsterella hat sich ihren Namen mit ihrer schrecklich netten Art mühevoll erarbeitet.

Sie ist die größte Schmusekatze im Tierheim... gegenüber anderen Katzen.

Gegenüber Menschen, nicht.

Daher sitzt der kleine Grumpy schon seit einigen Monaten bei uns und wartet vergeblich.

Da wir wissen, dass es da draußen immer mal wieder verrückte Menschen gibt, die auch mal ein Monster adoptieren, kommt hier unser Aufruf: -> Markiere einen verrückten Katzenfreund, der noch ein nettes Kätzchen sucht!

Für die 5 Monate alte Monsterella wünschen wir uns ein Zuhause mit einer anderen sozialen Katze, die die Kleine aufnimmt und ihr zeigt, dass man auf Menschen gar nicht so böse sein muss.

Das kleine Katzenmädchen hat keine schlechten Erfahrungen mit dem Menschen gemacht, sondern einfach gar keine.
Sie stammt aus einer Kastrationsaktion verwilderter Katzen.
Da sie zu jung für die Kastration und krank war, haben wir sie aufgenommen und gesund gepflegt.

Die neue Familie braucht nur etwas Geduld, denn unser Monsterchen braucht einfach Zeit, bis sie irgendwann auf den Menschen drauf zu gehen wird.

Vorzugsweise wäre ein Zuhause mit der Möglichkeit auf Freigang.

Lilly - Pflegestelle Vogelsang

 

Lilly – unser Pechvogel des Jahres oder der Jahre L

Lilly kam vor einem Jahr, im Alter von 2 Jahren zu uns ins Tierheim. Ihre Besitzerin konnte ihr die notwendige Zeit nicht mehr widmen.

Im Tierheim angekommen verstand Lilly die Welt nicht mehr. Sie war sehr gestresst und zog sich gänzlich zurück. Es gab kein Rankommen an die einst so verschmuste Katze.

Dann hatte sie das Glück in eine Pflegestelle umziehen zu können. In der ruhigen Umgebung angekommen, war Lilly wie ausgewechselt. Sie war wieder die liebevolle Schmusekatze, wie sie uns von ihrer Vorbesitzerin beschrieben wurde. Lilly ist ein neugieriger Charakter, munter, fröhlich und aufgeweckt. Gern entdeckt die intelligente Katze Neues und schien richtig aufzublühen.

2 Vermittlungsversuche scheiterten. Nun wussten wir, dass zu kleine, aktive Kinder und die reine Wohnungshaltung nicht das Richtige für Lilly waren.

Lilly ist eben eine echte Prinzessin.

Beide Male fühlte Lilly sich nicht wirklich wohl und war gereizt.

Zurück in ihrer Pflegestelle, war Lilly sofort die Alte und fühlte sich wieder pudelwohl. Den anderen Katzen ging Lilly aus dem Weg.

Da sich monatelang niemand für sie interessierte, wurde Lilly nun zur Freigängerin. Das Vorbeischleusen an den eigenen Katzen war zwar möglich, aber auch keine Endlösung.

Lilly ist sehr menschenbezogen und sucht verschmuste Menschen, wo sie sich viele Streicheleinheiten abholen kann, ohne diese mit einer anderen Katze teilen zu müssen.

Nun endlich schien das Glück perfekt, als sich ein älteres Ehepaar ohne andere Katzen mit Haus und Freigang für Lilly meldete… und es klappte prima! Lilly und ihre Menschen waren glücklich.

Doch leider wehrte das Glück nur ein halbes Jahr, bis Lillys Besitzer beide unerwartet sehr krank wurden.

Dann kam der Anruf: Lilly kommt zurück. L

Zu allem Unglück verletzte sich Lilly am letzten Tag noch sehr stark. Niemand weiß, was Lilly auf ihrem letzten Spaziergang draußen passiert ist. Entweder ist sie auf der Suche nach ihren geliebten Menschen in ein Kippfenster gefallen oder es ist etwas auf sie drauf gefallen.

 

Wir fuhren sofort mit Lähmungserscheinungen zum Tierarzt.

 

Über Wochen wurde Lilly in ihrer Pflegestelle wieder aufgepäppelt. Inzwischen läuft, springt und tobt sie wieder fast einwandfrei. Kleine Wackler sind kaum noch zu sehen.

 

 Lilly ist kastriert, geimpft und gechipt. Gern folgt sie ihren Menschen auf Schritt und Tritt.

 

Wer schenkt Lilly ein endgültiges Zuhause auf Lebenszeit?

 

Wir suchen für Lilly ein ruhiges Zuhause mit viel Streicheleinheiten, ohne kleine Kinder, ohne Katzen und mit Freigang. Hunde kennt Lilly.

Tel: 0173 90 36 140

Tierheim am See

Vogelsänger Chaussee 2

(neben Steinhandel Nogi)

15890 Eisenhüttenstadt

 

 

Tel: 0173 903 6140

Tierheim am See

Vogelsänger Chaussee 2

(neben Steinhandel Nogi)

15890 Eisenhüttenstadt

 

 

Tel: 0173 903 6140


Banner-Bild: fotolia © Nelos