Einige unserer Kätzchen befinden sich in Pflegestellen. Dies sind private Familien, die unweit vom Tierheim am See wohnen und sich um bestimmte Kätzchen intensiv kümmern. Dies sind Tiere, die meist eine besondere Pflege benötigen, da sie z.B. noch mit der Flasche aufgezogen werden oder noch nicht geimpft sind. Kennenlerntermine können direkt in der Pflegefamilie vereinbart werden. Alle anderen Katzen, bei denen keine Telefonnummer angegeben ist, befinden sich direkt im Tierheim.

Bevor wir eine Katze ins neue Heim geben, machen wir einen Vorbesuch, um uns das neue Zuhause anzuschauen und die neuen Besitzer etwas kennenzulernen. Alle Katzen sind bei Abgabe geimpft, entwurmt und gechipt.

Eine Grundvoraussetzung für eine Vermittlung ist es, dass die Katze im neuen Heim Zugang zum Haus hat. Das heißt, wir geben keine Hofkatzen als Mäusefänger ab, denn jede Katze wünscht sich einen Familienanschluss.

Und wer noch mit dem Gedanken spielt, ein Pärchen aufzunehmen, ist genau auf dem richtigen Weg. Besonders Kitten geben wir am liebsten nur zu zweit ab. Gern beraten wir Sie dazu.

Fundkaterchen FFO

Bruno & Carlo

Kürzlich tauchte eine Frau beim Tierschutzverein auf.

Sie hätte 2 Katzen abgestellt in Boxen in einer Gartensparte gefunden.

Als die Damen vom Tierschutzverein ihre Personalien aufnehmen wollten, machte sie sich davon ohne vollständige Angaben zu hinterlassen. Sie wäre hier nur zu Besuch und hätte die Katzen gefunden. Es war nicht möglich die Dame aufzuhalten.

Alles sehr komisch!

Durch den Chip und ein Tattoo haben wir nun die Hinweise, dass mindestens einer der Kater aus dem Ort Bergen stammt.

Die als Halter eingetragene Person hatte die Katzen aber auch nur gefunden und wieder weiter gegeben.

Manchmal will man gar nicht wissen, durch wie viele Hände manche Tiere schon wandern mussten.

Bruno und Carlo sind ca. 10 Jahre alt. Wir möchten die beiden ruhigen Kater zusammen in ein schönes Zuhause vermitteln. Freigang ist keine Voraussetzung.

Emil

Emil ist ein 1 Jahr altes Katerchen, das eigentlich kastriert und wieder ausgesetzt werden sollte. Die Tierärztin fand es aber viel zu Schade, den wunderschönen jungen Kater nach der Kastration wieder herrenlos auf die Straße zurück zu setzen.

Emil ist nun bei uns und sucht eine liebevolle Familie. Es sollte ein Zuhause mit Freigang sein und gern mit anderen Katzen. Auf Menschen geht er noch nicht von allein zu. Dafür braucht er noch etwas Zeit.

Black & Jack

Black & Jack sind ein 1-jähriges Katzengeschwisterpärchen, das zusammen ein Zuhause sucht. 

Die beiden wurden ins Tierheim gegeben, weil sie sich in der kleinen Wohnung einfach nicht mehr wohl fühlten.

Wir suchen nun ein großes Haus für die Zwei oder ein Zuhause mit Freigang.

Kater Jack ist der mutigere von beiden und geht eher auf Menschen zu, als seine schüchterne Schwester Black.

Beide sind kastriert, Black hat von klein an eine fehlende Schwanzspitze, die sie aber überhaupt nicht beeinträchtigt.

Wir wünschen uns für die beiden ein Zuhause, wo man etwas Geduld hat und nicht sofort die Zugänglichkeit der beiden erwartet, sondern ihnen Zeit gibt eine Bindung zu ihren neuen Menschen aufzubauen.

Kalle

Kalle ist ein 1 Jahr altes, sehr liebes Fundkaterchen aus Frankfurt/Oder.

Rolf

Rolf ist ein unglaublich lieber Kater, der gar nicht genug vom Menschenkontakt bekommen kann und ihn auch laut miauend einfordert. Rolf kam als Fundkatze ins Tierheim und wird auf etwa 1 Jahr geschätzt. Nach ersten Erfahrungen wirkt er im Kontakt mit anderen Katzen entspannt und ist an ihnen interessiert. Rolf ist bereits kastriert.

Wir wünschen uns für ihn ein Zuhause mit Freigang.

Leibniz (versprochen)

Leibniz kam als Fundkaterchen zu uns ins Tierheim. Eine markante Duftwolke mit ihm. Mit etwa einem Jahr war er in dem typischen Alter, wo Katzen gern ausgesetzt werden. 

Zum einen sind sie nicht mehr so süß wie ein Kitten, zum anderen werden sie anstrengend, weil sie im jugendlichen Alter auch gern mal versuchen das ein oder andere Möbelstück zu erklimmen. Dann setzt auch noch so langsam der Duft eines unkastrierten Katers ein. Kastration zu teuer und zack landen die Tier auf der Straße.

So ein typischer Jährling ist unser Schmusekater Leibniz.

Dieser wundervolle Kater hat nur das beste Zuhause verdient. Er ist ein großer Schmuser, der auch liebevoll mit Kindern und anderen Katzen umgeht.

Ideal wäre natürlich ein Zuhause mit Freigang. Eine große Wohnung wäre aber auch in Ordnung. Leibniz sucht ab jetzt ein Zuhause. Die tolle Duftwolke gibt es kastrationsbedingt leider nicht mehr dazu...

Paulchen

Paulchen ist ein ca. 14 Jahre alter Kater. Er wurde aufgrund des Versterbens seines Besitzers abgegeben. Paulchen ist superlieb und dankbar für jede Streicheleinheit. Obwohl er Einzelkater war, versteht er sich in seiner aktuellen Pflegestelle mit dem dort vorhandenen Hund und den Katzen. Er sieht auf den Fotos krank aus, jedoch wurde er bereits gründlich tierärztlich untersucht mit dem überraschend freudigen Ergebnis, dass er keine Erkrankungen hat, die man allerdings in dem Alter auch durchaus erwarten könnte. Er wird nun liebevoll in seiner Pfelegestelle aufgepäppelt und mag gar nicht genug vom Fressen bekommen. Bald wird er Normalgewicht haben und freut sich auf ein schönes Zuhause, in dem er seinen Altersruhesitz genießen kann.

Luna (versprochen)

Luna ist eine 4 Jahre alte kastrierte Katze, die bei uns abgegeben wurde. Bisher lebte Luna mit einer anderen Katze zusammen, verstand sich dann aber plötzlich nicht mehr mit der anderen Katze. Die Ursache dafür ist nicht bekannt. Vielleicht lag es daran, dass Luna sich in der Wohnungshaltung gelangweilt hat. Wir suchen jetzt ein Zuhause mit Freigang, dann könnte man die Verträglichkeit mit einer anderen Katze noch mal probieren.

Stinkel - Ps Mirko

Stinkel ist ein 1 Jahr altes, schüchternes Katzenmädchen. Sie ist Katzencoronavirus positiv. Jedoch ist dann kein Hinderungsgrund für ein langes gesundes Leben. Schätzungen, wie viele Katzen positiv sind, schwanken zwischen 50 bis 70 Prozent. Sinnvoll ist es sicherlich trotzdem, sie zu einer anderen positiven Katze zu geben. Wenn man nicht weiß, ob die eigene Katze Virusträger ist, lässt sich dies mit einem Test (besser nicht Schnelltest) beim Tierarzt feststellen. Viele Katzen tragen das Virus in sich, ohne Symptome zu zeigen oder dass es der Besitzer weiß.  Einen Zusammenhang zwischen Covid 19 des Menschen besteht nicht. Die Erkrankung der Katze ist auch nicht auf den Menschen übertragbar.

 

Sie ist Menschen gegenüber eher schüchtern, andere Katzen mag sie sehr. Daher sollte sie nicht in die Einzelhaltung vermittelt werden. Eine zeitlang war sie in einer Pflegestelle, wo sie Vertrauen aufbaute und sich schmusen und streicheln ließ. Sie braucht aber eben erst einmal eine gewisse Aufwärmphase. Die sollte man ihr zugestehen. Unter der Einzelhaltung, in der sie im Tierheim aus Vorsichtsgründen gerade untergebracht war, litt sie sehr. Wer gibt der lieben kleinen Katze eine Chance?

Sie ist bisher nicht kastriert.

Momo - Pflegestelle Schulz

Freigang

 

Momo ist eine 4 Jahre alte Katze und sucht ein Zuhause mit Freigang. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn Momo ist scheu und wer nimmt schon eine scheue Katze? Seitdem sie gerettet wurde, lebt sie in einer Pflegestelle in der Wohnung. Doch mit den anderen Katzen kommt Momo auf engem Raum nicht zurecht. Sie kratzt sich vor Stress. Vermutlich vermisst sie auch den Freigang. Wir suchen für die 4 Jahre alte Katze ein verständnisvolles Zuhause, wo man keine Schmusekatze erwartet und mit Freigang. Grundlegend wäre das Zusammenleben mit einer ebenfalls ruhigen Katze kein Problem. Es sollten nur nicht mehrere oder dominante Katzen sein.

Tel: 0173 90 36 140

Tierheim am See

Vogelsänger Chaussee 2

(neben Steinhandel Nogi)

15890 Eisenhüttenstadt

  

Tel: 0173 903 6140

 

Info@Tierheim-am-See.de

Hier könnt ihr uns unterstützen: 

Wunschliste Tierschutz-Shop

Unterstützer:


Banner-Bild: fotolia © Nelos