In dieser Rubrik finden Sie alle Hunde aus unserem Tierheim. Wir sind stets bemüht, unsere Homepage aktuell zu halten. Reservierungen sind erst nach erfolgtem Besuch möglich. Zu unseren Grundsätzen gehört es, dass wir keinen Hund in die reine Hofhaltung abgeben. Wir setzen den Familienanschluss voraus, bei dem sich der Hund auch mit im Haus aufhalten darf.

Chaplin

Chaplin ist ein ca. 6 Jahre alter und 50 cm großer Mischlingsrüde. Leider musste er ins Tierheim abgegeben werden, da er immer wieder versuchte seine Familie zu verteidigen.

Zu seinen Menschen ist er sehr liebevoll, lernwillig, kuschelbedürftig, liebt Ausdauersport, kennt Grundkommandos, und ein wenig mehr. Das Auto fahren ist kein Problem und er ist ohne Leine abrufbar. Wenn Chaplin mit seiner Familie zusammen ist, ist er ein ganz ganz toller Hund. Liebevoll, gehorsam und verschmust.

 

Doch wenn Besuch kommt, schnappt er manchmal zu.  Chaplin ist kein ängstlicher Hund, aber sehr unsicher. Vermutlich können seine Menschen ihm nicht genügend Sicherheit vermitteln. Chaplin braucht Menschen mit etwas Hundeerfahrung, ohne Kinder und mit einer ruhigen Wohnumgebung. 

Chaplins Verhalten unterscheidet sich deutlich mit den verschiedenen Menschen am anderen Ende seiner Leine. Bei einem pöbelt er gern mit anderen Hunden, bei anderen Menschen verhält er sich deutlich unangespannter und zurückhaltender.

Ebenfalls ist sein Verhalten gegenüber Artgenossen verschieden. Im Tierheim verhält er sich gegenüber Rüden sowie Hündinnen freundlich. In der Vorfamilie war es wechselhaft.

Alvi

Eddy

Eddy ist ein 1 Jahr alter Mischlingsrüde, der leider seine Familie verlassen musste. Trotz Trainer und viel Arbeit, es passte einfach nicht. Wir suchen nun für Eddy eine neue Familie, die ihm durch Souveränität mehr Sicherheit bietet. Auch das Wohnumfeld sollte eher ruhig sein, möglichst mit einem Grundstück und ohne kleine Kinder. Der junge Rüde ist kein Angsthund aber eben sehr unsicher. Er braucht aktive Menschen mit Hundeerfahrung, aber neben Konsequenz auch ganz viel Liebe. Gegenüber vertrauten Menschen ist Eddy ein großer Schmuser. Er liebt Streicheleinheiten und Nähe. Nach ihm bekannten Menschen hat er noch nie geschnappt. Die Probleme mit Eddy äußern sich dahingehend, indem er versucht sein Zuhause vor Besuchern zu verteidigen. In einem unbeobachteten Moment zwickt er dann zu. Mit anderen Hunden kommt Eddy grundlegend gut aus, bei Welpen testet er seine Grenzen. Katzen kennt er. Eddy ist 50 cm groß.

Sammy

Chewie

Fine

Schuschu

Annabell

Annabell hat in ihrem kurzen Leben schon viel schlimmes erlebt. In letzter Minute konnte sie von Tierschützern aus einer grausamen Tötungsfabrik gerettet werden. Annabell ist etwa ein Jahr alt, zeigt sich sehr freundlich mit Artgenossen und möchte allen Menschen gefallen. Sie wünscht sich nichts mehr, als endlich in ein neues Leben einzuziehen. Aus diesem Grund wartet sie jeden Tag ganz vorn am Gitter des Zwingers und sucht Kontakt zu den Tierpflegern. 

Karlo

Der etwa 10 Jahre alte Karlo wurde aus einem grausamen Tötungstierheim in Rumänien gerettet. Die Tage hinter Gittern und mit vielen anderen ängstlichen Artgenossen waren der Horror für den alten, freundlichen und sozialen Senior. Ein Tierheim vor Ort hat sich glücklicherweise bereit erklärt Karlo aufzunehmen, damit er nun die Chance hat eine liebevolle Familie zu finden. Mit ihm wurden an diesem Tag 15 Hunde gerettet - sie alle wären heute nicht mehr am Leben. Karlo wünscht sich Menschen, die mit ihm altersgerechte Ausflüge machen und ihm Zeit geben, das neue Leben zu verstehen. Er hat es nach all diesen grausamen Erfahrungen so sehr verdient. Artgenossen sind kein Problem und auch mit Menschen kommt er gut zurecht. Karlo humpelt etwas auf dem linken Vorderbein - evtl. aufgrund einer alten Verletzung. 

Leo

Leo ist ein 1 Jahr alter Mischlingsrüde, der schon als Welpe in ein rumänisches Tierheim kam. All die Monate fand sich kein deutsches Tierheim, das den jungen Rüden zur Vermittlung aufnehmen wollte, da Leo ein schüchterner Charakter ist.

Dann gab es Interessenten für Leo und er durfte nach Deutschland reisen. Leider gefiel er nicht, da seine Vorderbeine eine leichte Fehlstellung haben. Diese behindert Leo aber überhaupt nicht.

Leo ist ein sehr sozialer Hund, der mit Rüden, sowie mit Hündinnen gut zurecht kommt.

Jedoch braucht er Menschen mit Hundeerfahrung und Geduld, da er nicht viel mehr als das Tierheim kennt.

Leo ist 55 cm groß und kastriert.

Xara

Xara ist 9 Monate alt, 53 cm groß und noch etwas schüchtern.

Milow

männlich, 8 Jahre, 37 cm, sehr liebenswert und gut sozialisiert

Nico

Sabin

Sabin ist wohl die größte Knuddelb(r)acke in unserem Tierheim.

Der liebe Rüde ist nicht nur für jeden Spaß zu haben, sondern auch freundlich gegenüber Katzen, Hühnern, Pferden und Artgenossen.

Bei Streit zieht er sich eher zurück.

Sabin ist 7 Jahre alt und ein Hund der gern lange Spaziergänge macht und seine Umgebung beschnüffelt. Vermutlich hat er weniger Jagdtrieb, zumindest freilaufende Katzen und Hühner interessieren ihn nicht.

Sabin scheint mit seinen riesigen Ohren immer etwas trottelig, aber dafür ist er auch sooo lieb und sehr anhänglich. Sabin ist auch für Familien mit Kindern geeignet.

Der kastrierte Rüde ist vermutlich ein Mix aus einer italienischen Bracke.

Lotte

Lotte ist eine 7 Monate alte Mischlingshündin, die aus Rumänien zu uns kam. Durch die schlechten Erfahrungen ist sie noch recht schüchtern und sucht ein geduldiges und besonders liebevolles Zuhause.

Lotte hat leider eine kupierte Rute, die sie natürlich nicht weniger liebenswert macht. Doch man will sich gar nicht ausmalen, was sie bisher erleben musste.

Alfred

Alfred ist ein 9 Monate junger Hund, welcher nicht sehr vertraut wirkt im Umgang mit Menschen. Der junge Rüde scheint noch etwas ängstlich und schüchtern zu sein, er orientiert sich stark an den anderen Junghunden in seiner Gruppe.

Alfred benötigt etwas Zeit um anzukommen und sich einzuleben, aber wenn diese Phase überwunden ist, entwickelt er sich sicherlich zu einem tollen Wegbegleiter.

Der kleine Mann schreckt bei flüchtigen & schnellen Bewegungen etwas zurück, daher ist es wünschenswert, dass vorerst der Kontakt mit Alfred mit ruhigem Gemüt geschieht damit er sich an die Situation mit Menschen gewöhnen kann.

Da für Alfred das Leben mit anderen Hunden Alltag ist, ließe er sich bestimmt gut als Zweithund arrangieren, sowie auch in der Einzelhaltung.

Theoline

"Ich bin ein junges und momentan noch schüchternes Hundemädchen, mein Name ist Theoline.

Erst hieß ich Theo, weil alle dachten, dass ich ein Junge bin. Erst konnte das auch keiner überprüfen, weil ich so schnell flitzen kann, dass mich in den ersten Tag niemand fangen konnte.

Nach einigen Tagen hat es dann doch jemand geschafft und nun bin ich Theoline.

Inzwischen laufe ich auch gar nicht mehr so schnell davon, denn ich habe bemerkt, dass Menschen gar nicht so schlecht sind und oft auch ein bisschen Futter dabei haben. Also komme ich auch schon neugierig mal gucken.

Mit anderen Hunden und Katzen komme ich gut zurecht.

Das Laufen an der Leine kann ich schon ein kleines bisschen, wenn ich es denn möchte, jedoch ist das Ganze noch ausbaufähig.

Ich mag vielleicht nicht sofort auf den ersten Blick in der Gruppe auffallen, weil ich schwarz bin und wir schwarzen Hunde es oft schwierig haben, aber ich warte jeden Tag darauf, dass sich ein ganz tolles neues Zuhause für mich findet.

Mein neues Zuhause sollte auch Hundeerfahrung mitbringen, weil ich auch schnell mal zuzwicke, wenn ich Angst habe.

Ich bin 8 Monate alt und ca. 35 cm groß.

Hoffentlich bis bald - Eure Theoline!"

Sheena

Sheena ist eine 4 Jahre alte Hündin. Sie ist gut verträglich mit Artgenossen, hat aber große Angst vor Menschen.

Miguel

Rüde, kastriert

3 Jahre

60 cm, 30 Kg

Mischling

verträglich

aktives Temperament

hundeerfahrene, geduldige Menschen

für größere Kinder geeignet

katzenverträglich

Miguel ist ein 3 Jahre alter Mischlingsrüde. Er ist stubenrein, bleibt allein, verträglich mit allen Hunden und Katzen, fährt gern mit dem Auto mit und ist ohne Leine abrufbar.

Ein Traumhund. Was will man mehr?

Miguel ist ein wundervoller Hund, der viele tolle Eigenschaften zu bieten hat und trotzdem wartet er nun seit einem Jahr vergeblich im Tierheim.

Miguel leidet. Nach Spaziergängen weigert er sich zurück in seinen Zwinger zu gehen. Es bricht uns jedes mal das Herz ihn zurück bringen zu müssen.

Er ist ein sehr intelligenter Hund, der sich nicht blind dem nächstbesten Menschen anschließt. Denn Menschen haben ihm schon viel Schlimmes angetan. Sie haben ihn gequält und in eine Tötungsstation gegeben, adoptiert und wieder ins Tierheim gegeben... Miguel hat in seinem Leben schon viel mitgemacht und sein Verhalten ist für uns mehr als nachvollziehbar.

Tag ein Tag aus im Zwinger fühlt er sich langsam wie ein Affe im Käfig. Ständig laufen Interessenten vor ihm auf und ab, doch niemand möchte ihn adoptieren.

Inzwischen findet er Besucher einfach nur noch nervig und zeigt das auch deutlich bellend am Zaun.

Wir suchen also Menschen, die bereit sind 2-3 mal zu uns zu kommen und diesem wundervollen Hund endlich eine Chance geben. Er hat es so sehr verdient.

Miguel hat alte Verletzungen an den Hinterbeinen und am Hals, die aber verwachsen sind und ihn nicht beeinträchtigen. Er kann Laufen, Spielen und Toben so viel er möchte, jedoch sollte er nicht am Fahrrad laufen, um die Narben an den Beinen nicht unnötig zu belasten. Ansonsten merkt man Miguel körperlich nichts mehr an. Er ist ein aktiver, verspielter junger Hund und kann normale Spaziergänge machen. Miguel wurde von einer Familie in Deutschland adoptiert, kennt also gängige Dinge wie das Treppensteigen, das Laufen an der Leine und ohne Leine, Autofahren, Allein bleiben usw. Er ist stubenrein und zeigt an, wenn er muss...

Anfangs ist Miguel zurückhaltend, grundlegend ist er aber kein ängstlicher Hund und taut nach kurzer Eingewöhnung schnell auf. Er ist dann aufgeschlossen, fröhlich und zugänglich. Mit vertrauten Menschen würde er Pferde stehlen und zeigt sich als sehr verschmuster und lustiger Begleiter.

Jedoch braucht Miguel ein Gefühl der Sicherheit. Er braucht Menschen, die ihm vermitteln: "Wir geben dich nicht mehr her."

Was er braucht ist einfach nur Zeit. Nicht zu viel Trubel, dafür viel Liebe und gemeinsame Aktivitäten mit seinen Menschen. Zuletzt musste Miguel seine geliebte Familie wegen einer Hundehaarallergie verlassen. Für Miguel, der zum ersten mal eine richtige Familie hatte, ist eine Welt zusammen gebrochen...

Wer gibt Miguel endlich eine Chance?

Umka

Umka ist ein 5 Jahre alter Schäferhundmix. Der liebe Rüde saß von seiner Kindheit an in einem Tierheim und durfte nie den Alltag in einer Familie kennen lernen. Er weiß nicht, wie man sich im Menschenrudel einordnet, wie schön es ist Spazieren zu gehen, wie sich Streicheleinheiten anfühlen und wie viel Spaß es macht zu rennen und zu toben.

Umka kannte bis vor kurzem nur wenige Quadratmeter Zwinger mit Betonboden.

Dann entschloss sich eine liebe Familie Umka zu retten. Trotz ausführlicher Aufklärung über sein Verhalten wurde der Familie erst im Alltag bewusst, wie schwer und langwierig sich Umkas Eingewöhnung in den Menschenhaushalt gestalten wird.

Wir wollen der lieben Familie keinen Vorwurf machen. Sie kämpften für und mit Umka und zogen Hundetrainer zu Rate.

Jedoch hat Umka viele Baustellen und zeigt ein hütehundtypisches Verhalten. Vor Männern hat er großen Respekt, diese muss er erst positiv kennen lernen. Kleinkinder will er hüten, ist zum Teil ist er sogar eifersüchtig.

Frauen und größere Kinder liebt er, mit Katzen kommt er gut zurecht.

Als schlauer Schäferhundmix fand Umka schnell eine Aufgabe: Am Zaun bellen, wenn jemand kommt.

Umka kennt das Zusammenleben mit anderen Hunden und ist auch mit Rüden verträglich, jedoch braucht er in seinem eigenen Territorium Zeit andere Hunde zu akzeptieren. Man muss Zusammenführungen langsam angehen lassen.

Umka ist sehr auf seine Menschen fixiert, liebt die Nähe und liebt es zu Schmusen. Die Leute, die sich dieser Aufgabe stellen, werden irgendwann mit Liebe und Geduld einen ganz tollen Hund bekommen.

Wir suchen hundeerfahrene Menschen, die nicht gleich aufgeben, wenns mal schwierig wird.

Alia

Alia ist eine etwa drei Jahre alte, taube Staff-Mix Hündin, die inzwischen schon fast zwei Jahre bei uns im Tierheim lebt.

Warum? - Zum einen weil es in Brandenburg diese absolut unsinnige Rasseliste gibt, wodurch Alia nur in andere Bundesländer vermittelt werden kann. Zum anderen weil Alia in ihrer Prägephase als Junghund schlechte Erfahrungen gemacht, und dadurch versteckte Unsicherheiten entwickelt hat, die sich dahingehend zeigen, dass sie bei Personen denen sie nicht vertraut, zur Ressourcenverteidigung neigt.

"Versteckte Unsicherheit" deshalb, weil Alia auf fremde Menschen grundsätzlich erstmal sehr aufgeschlossen und freundlich zugeht. Man neigt leicht dazu zu denken, dass Alia ein absolut unkomplizierter Hund wäre.

Mit ihrer aufgeschlossenen und fröhlichen Art begeistert sie die Menschen.

Dann gibt es aber noch die anderen Momente. Momente, in denen Alia in eine Art Trance verfällt und das, was sie gerade zur Bewachung auserkoren hat auch verteidigt. Eine gewisse Schreckhaftigkeit aufgrund ihrer Taubheit rundet die Problematik ab. Alia ist ein absolut toller Hund, ohne Frage! Sie liebt es zu spielen, im Wasser zu planschen, kilometerweit neben dem Rad zu laufen und sie könnte den ganzen Tag schmusen! Aber durch ihre negative Prägung hat sie diese Eigenheiten auf die man als Halter unbedingt Rücksicht nehmen muss! Wir suchen für Alia daher hundeerfahrene Menschen ohne Kinder im Haushalt, die ihr Liebe und Zuneigung geben, zugleich aber auch konsequent in der Erziehung sind und verantwortungsvoll und insbesondere vorausschauend mit ihr umgehen. Je stärker die Bindung zwischen Alia und ihrer Bezugsperson ist, desto weniger treten die genannten Eigenheiten auf. Alia braucht daher einfach nur ganz dringend ein ganz tolles Zuhause mit Menschen die ihr Halt und Sicherheit geben und auf ihre Bedürfnisse Rücksicht nehmen. Wir sind uns sicher, dass sich Alia im passenden Umfeld mit den passenden Menschen als absolut loyale und tolle Begleiterin zeigen wird. Alia verträgt sich in aller Regel gut mit anderen Hunden, wir würden es aber favorisieren, wenn Alia ein Zuhause findet, wo sich ganz auf sie konzentriert werden kann.

Wo sind die hundeerfahrenen Menschen mit Herz? Zweidrittel ihrer Lebenszeit im Tierheim sind einfach genug! Für Fragen stehen wir euch jederzeit telefonisch zur Verfügung!

PS. Vermittlung bundesweit und in das deutschsprachige Ausland!

Bobby

Bobby ist ein 5 Jahre alter, kniehoher Mischling. Der kastrierte Rüde ist leider schon zum dritten Mal im Tierheim, da er bei vereinzelten Besuchern gern mal zwickt. Er schnappt dann ohne Vorwarnung.

Grundlegend ist Bobby ein aufgeschlossener und freundlicher Hund, der gern lange Spaziergänge macht oder mit zum Angeln geht.

Für Bobby suchen wir besonders hundeerfahrene Leute, die sich von seinem Verhalten nicht beeindrucken lassen und ihm einen klaren Weg weisen und ihn vorallem nicht unterschätzen.

Bobby hat ein ruhiges Grundwesen und kommt mit Hühnern, Katzen und fast allen Hunden prima aus. Er bleibt lieb allein, nur beim Autofahren wird ihm schlecht. Auch Untersuchungen beim Tierarzt sind kein Problem. Im Tierheim lässt er sich auch von fremden Menschen überall Streicheln ohne Angst oder Aggressionen zu zeigen. Er geht grundlegend freundlich und neugierig auf alle Menschen zu. Nur bei bestimmten Personen meint er den Beschützer raus hängen zu lassen.
Sicher lässt sich dieses Verhalten in den Griff bekommen, wenn man Bobby klare Grenzen setzt und ihn gut auslastet.

Seine neue Familie sollte keine Kinder haben.

Bobby ist stubenrein und ein sehr anhänglicher und verschmuster Hund...ach wenn man ihm nur sagen könnte, dass andere Menschen auch nichts schlechtes sind...:(

Er ist 50 cm groß.

Zeus

Riesenbaby Zeus. Typisch für einen Staffordshire Terrier liebt er das Schlafen im Bett,

das Baden im See, sowie das Autofahren. Wer diese Rasse kennt, kann sie nur

lieben. Große, kräftige Hunde, die tief im innern denken, sie wären ein kleines

Plüschkaninchen. Optisch sind sie Muskelpakete, im Herzen kleine Sensibelchen.

Zu ihnen gehört auch der ca. 5 Jahre alte Zeus. Zeus weint und schreit in seinem

Zwinger. Es bricht ihm das Herz, wenn er nach dem Gassi-gehen wieder zurück in

seine Zelle muss. Womit hat er das verdient?

Sicher wäre dieser wundervolle Hund längst vermittelt, wenn der Mensch ihn nicht

versaut hätte. Leider wissen wir gar nichts über seine Vergangenheit. Zeus

wurde ausgesetzt.

Ist man mit Zeus allein, ist er der größte Schmusebär. Man kann alles mit ihm machen,

der kleine Knuddelbär macht alles mit...Doch leider hat Zeus den Drang sein

Herrchen zu verteidigen. Grundlegend geht er auf jeden fremden Menschen freundlich drauf zu, lässt sich knuddeln und streicheln. Doch wenn seine Bezugspersonen geschupst werden, will Zeus sie verteidigen.

Wir sind uns sicher, dass ihm das versucht wurde anzutrainieren. Für Zeus versaut die Dummheit seiner Vorbesitzer bereits sein halbes Leben. Viel Hoffnung auf Vermittlung hat der arme Kerl leider nicht. Was wir brauchen sind Menschen mit viel Hundeerfahrung und vorallem Verantwortungsbewusstsein.

Während Zeus gegenüber seinem Herrchen der liebste und loyalste Hund ist, wird man Kontakt mit fremden Menschen vorerst immer mit Maulkorb suchen müssen, um Zeus über Monate das abzutrainieren, was im einmal antrainiert wurde.

Da es im Alltag immer mal eine Situation geben kann, wo jemand stolpert oder sich einen

Scherz erlaubt, den Zeus als "ernst" empfinden kann, braucht er

verantwortungsbewusste Menschen. Diese müssen verstehen, dass Zeus aus

Sicherheitsgründen einen Maulkorb tragen muss, wenn andere Menschen im Spiel

sind.

Für Hundeerfahrene Menschen sind die genannten Situationen gut absehbar und Zeus

lässt sich auch schnell wieder beruhigen.

Den Maulkorb kennt und akzeptiert er, wie ein Brillenträger seine Brille.

Im Tierheim zeigt Zeus deutliche Verlustängste und jault, wenn er allein ist. Für

Zeus suchen wir eine alleinstehende Person oder ein Paar, das mit Problemhunden

bereits Erfahrung hat. Wir suchen Menschen ohne Kinder und es muss ein

Bundesland sein, indem seine Rasse gehalten werden darf.

Mit Hündinnen kommt Zeus gut zurecht, mit Rüden ist es verschieden.

Tierheim am See

Vogelsänger Chaussee 2

(neben Steinhandel Nogi)

15890 Eisenhüttenstadt

  

Tel: 0173 903 6140

Hier könnt ihr uns unterstützen: 

Wunschliste Tierschutz-Shop

Banner-Bild: fotolia © Nelos